Aus Ilanz-Vals wird Ruinaulta-Ilanz-Vals

Es bleibt dabei: Bei uns gibt es auch künftig eine Extraportion Radklassiker: Aus dem Traditionsrennen Ilanz-Vals wird am 5. Mai 2019 wieder Ruinaulta-Ilanz-Vals: Bevor es auf die traditionelle Strecke von Ilanz durch das Tal des Lichts hinauf nach Vals geht, wartet mit der Strecke durch die Rheinschlucht eine der spektakulärsten Strassen der Schweiz. Schon angemeldet?

Die Ruinaulta wartet

 

Start frei für eine Extraportion «Radklassiker»: Die 36. Austragung des «GP Vals» am 5. Mai 2019 wird spektakulär. Zur sechsten Austragung der «Neuzeit» startet das Rennen bereits in Bonaduz und führt mitten durch die Ruinaulta, bevor es von Ilanz auf der traditionellen Strecke nach Vals geht.

 

Die Länge des Rennens verdoppelt sich damit knapp auf 40,5 Kilometer, insgesamt sind bis ins Ziel nun fast 950 Höhenmeter zu absolvieren. «Die Strasse durch die Rheinschlucht gehört zu den spannendsten Strecken der Schweiz», so Judith Huonder, Chefin des OK Ilanz-Vals.

 «Das Feedback, das wir bisher bekommen haben zu der Idee, war absolut begeistert – und wir hoffen natürlich auch, dass wir so noch mehr Teilnehmer in die Surselva locken können.» Die Anmeldung läuft.